Home / Allgemein / 8 Tipps zu Funktionsjacken, die Sie unbedingt wissen müssen

8 Tipps zu Funktionsjacken, die Sie unbedingt wissen müssen

Tipp 1 „Membran oder Beschichtung“

Eine Funktionsjacke ist wasserdicht. Diese lassen gleichwohl Wasserdampf (Schweiß) von innen nach außen passieren. Das funktioniert mittels einer Membran (Beispiel: Gore-Tex) oder mit Beschichtung (Beispiel: Hyvent). Welches System eingesetzt wird, ist letztlich ganz egal: Beide funktionieren sehr zuverlässig.

Tipp 2 Auf „gute Passform“ achten

Wählen Sie möglichst eine Funktionsjacke die Ihnen gut passt. Denn ist die Jacke zu eng, kann sich kein wärmendes Luftpolster bilden. Ist die Jacke hingegen zu groß, geht die vom Körper erwärmte Luft  leider viel zu schnell wieder verloren. Die Folge in beiden Fällen: Sie frieren ziemlich schnell.

Tipp 3 „Großes Sichtfeld“

Achten Sie bitte darauf, das Sie bei Ihrer Funktionsjacke mit der Kapuze auch ein möglichst großes Sichtfeld haben. Zu große Kapuzen hingegen behindern die Sicht – vor allem zur Seite. Wählen Sie ihre Jacke am besten immer mit verstellbarer Kapuze. Durch hinten angebrachte Gummizüge oder Klettverschlüsse können Sie die Kapuze somit leicht Form bringen.

Tipp 4 „Möglichst Wenige Nähte“

Jede Naht ist immer ein Risiko: Hier kann leicht Wasser eindringen. Auch Reißverschlüsse sind eine Schwachstelle. Informieren Sie sich deshalb schon vor dem Kauf,  ob die Reißverschlüsse wasserdicht sind. Alternativ Kaufen Sie sich deshalb lieber eine Jacke mit Deckleiste über dem Verschluss

Tipp 5 „Waschen ja“, allerdings bitte nur im Schonwaschgang

Waschen Sie ihre Funktionsjacke höchstens 1- bis 2 mal im Jahr und vor allem nur im Schonwaschgang. Häufiges Waschen kann die Membran oder Beschichtung angreifen. Verwenden Sie daher immer nur Feinwaschmittel. Benutzen Sie auf keinen Fall einen Weichspüler: der legt einen wasserabweisenden Film aufs Gewebe. Der Schweiß perlt jetzt an der Innenseite der Jacke ab, anstatt aufgenommen und nach außen geleitet zu werden. Lassen Sie Ihre Jacke auch nicht in der Direkten Sonne trocknen: UV-Strahlung kann die Membran mit der Zeit Spröde machen.

Tipp 6 „Reaktivieren nach dem Waschen“

Die Imprägnierung der Außenjacke sollte nach jedem Waschen reaktiviert werden. Trocknen Sie die Jacke deshalb im Wäschetrockner oder bügeln Sie die Jacke bei kleiner Stufe. Beachten Sie hierbei immer genau die Pflegeanleitung. Perlt der Regen nicht mehr ab, hilft nur ein Imprägnier-Spray.

Tipp 7 „Imprägnieren unbedingt“, aber bitte Ausschließlich nur von außen

Imprägnieren Sie ihre Funktionsjacke bitte immer nur von außen und nur mit einem Spray oder einem Pumpschaum. Benutzen Sie auf gar keinen Fall ein Imprägnier-Bad. Imprägnier-Bäder (Wash in) imprägnieren die Jacke zusätzlich auch von innen und das zerstört den eigentlichen Charakter der Funktionsjacke. Die Innenjacke kann den Schweiß nicht mehr ungehindert aufnehmen und auch nicht mehr ableiten. Salz ist Gift. Salzwasser ist Gift für die meisten Membranen und Beschichtungen. Waschen Sie die Jacke möglichst nach einem Winter am Meer.

Tipp 8 „Vorsicht mit Schlüsseln und anderen spitzen Gegenständen“

Achtung! Schlüssel und andere spitze Gegenstände können die feine Membran oder Beschichtung unserer Funktionsjacke leicht beschädigen. Tragen Sie spitze Gegenstände deshalb „nie ungeschützt“ in der Tasche.

About funktionsjackentest

Check Also

Kinder-Funktionsjacken

Alles, was Kinder draußen brauchen Wie unsere Kinder bei jedem Wetter perfekt schützen? Na Ganz …